Skip to content

SEO Campixx 2012 Recap

Vermutlich als einer der letzten werde ich nun meinen Recap zur SEO Campixx 2012 hinterlassen. Um eines vorweg zu nehmen : Was der Seonaut mit seinem Crew auf die Beine gestellt hat ist einfach Wahnsinn. Danke für dieses tolle Wochenende!

Wenn ich die Campixx mit 3 Attributen beschreiben müsste, würden wohl die Worte einzigartig, weltklasse und genial fallen, aber zum Glück hat mich danach noch niemand gefragt :-)
Nach der OMCap und der SEOKomm war die SEO Campixx meine dritte Konferenz in den letzten 6 Monaten und meine erste Campixx überhaupt. Nach den Recaps der letzten Jahre konnte man sich wohl auf einiges gefasst machen, aber das was auf der diesjährigen Campixx an Fachwissen und Kontakten vorhanden war ist wohl einmalig. Marco ich vermute du wirst es schwer haben dem im nächsten Jahr da noch einen draufzusetzen. Aber wie sagt man so schön nach der Campixx ist vor der Campixx und ich freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr!

Nun aber genug der ausschweifenden Worte und Lobpreisungen, nun geht es ans eingemachte.
Zum SEO Tool Day kann ich aufgrund fehlender Anwesenheit nicht viel sagen, aber andere Blogs haben dort ja auch schon zur Genüge drüber geschrieben, darum starten wir mit meinen Impressionen des ersten Tages.

SEO Campixx Tag 1

Zusammen mit Max machte ich mich zu einer unchristlichen Zeit auf den Weg zum Müggelsee – es hieß also einmal komplett durch Berlin durch. Um kurz vor 8 Uhr erreichten wir das Hotel Müggelsee, haben eingecheckt und versuchten uns etwas zurecht zu finden. An dieser Stelle auch mein fast einziger Kritikpunkt : Ein großer Übersichtsplan der Räume im Foyer wäre grandios gewesen! Man hätte zudem auf der Twingly Wall auch noch die nächsten Vorträge als Ticker durchlaufen lassen können – aber das sind kleinigkeiten.
Als erstes stand um 9 Uhr die Keynote auf dem Programm. Im Vorfeld wurde gemunkelt, dass @ramminger der geheimer Speaker sei und sein Insight Wissen über Tools wie Curbl preis geben würde, aber es sprach Dr. Jens Wegmann.
Geflasht von der Keynote ging es dann als erstes zum Workshop von
Marcell Sarközy und seinem Thema „Get backlinks while you get sleep“. Er stellte dabei die Ergebnisse von 4 Backlink Systemen vor, die Links für unterschiedlichen, neu gestartete Nischenseiten generiert haben. Interessanter Vortrag, Herangehensweise und Ergebnisse. Prädikat absolut sehenswert.
In der zweiten Workshoprunde war ich beim Karl und der Raum ist wie immer aus allen Nähten geplatzt! Neben seinem EBook zum Workshop kann man sich den Vortrag SEO for the System auch bei der Webschorle ansehen. Ich glaube zu dem Vortrag muss ich einfach nicht mehr sehr viel mehr sagen.
Danach war ich etws hin und hergerissen zwischen dem Vortrag von Jens Tonnier „Tina, was kosten die Kondome“ und Fabians Vortrag. Ich entschied mich für den Black Hat Raum und dem Vortrag „BlackHat 2012“. Ich finde es immer faszinierend wie viele Leute sich für „einfache“ Methoden interessieren. Der Vortrag war ebenfalls sehenswert.
In der vierten Workshop Runde hieß es dann zum ersten mal für mich die Seite zu wechseln und mich mit auf die Bühne vom Radio4SEO Allstar Panel zu setzen. Es war wirklich Klasse alle Moderatoren versammelt zu sehen und gemeinsam zu diskutieren. Leider kamen aus dem Publikum nur wenige eigene Fragen, so dass wir eigene Fragen besprochen haben. Das beste Statement kam von Fabian, der sagte, dass BlackHat für ihn Prozessoptimierung sei. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können :-) Der Mitschnitt der Allsar Panels steht mittlererweile auch zum Download bereit.
Beim letzten Workshop des Tages verschlug es mich zum Vortrag „Google News Skandale aufgedeckt“ von Anke Probst und Michael Fritz. Es drehte sich um die Entwicklung der Google News Integration in der Serps und die Best Practices zur Rankingoptimierung von News. War ein sehenswerter Vortrag.
Danach ging es dann zum Abendessen und zum Networking bis in die Nacht.

SEO Campixx Tag 2

Aufgrund der Ausnüchterungsphase startete die Abfahrt zur Campixx am Sonntag eine Stunde später und somit war man auch etwas ausgeschlafener, als den Tag zuvor. Für mich galt es zwei Workshops zu moderieren und der erste war gleich für 10 Uhr angesetzt. Es war die Radio4SEO Black Hat Live Show. Irgendwie waren alle vom Vortag noch schläfrig, aber es fanden trotzdem knapp 30 Zuhörer den Weg in den BlackHat Raum und wir begannen um 10.30 Uhr, weil irgendwer sagte die Sessions seien nach hinten geschoben worden. Naja dem war nicht so und wir haben elendig überzogen, aber ich finde das war es Wert :-)
Wir haben uns vor der Show über ein paar Themen unterhalten, die nicht Aufnahmefähig waren und in der Show, die auch bald bei Radio4SEO zu sehen sein wird haben wir nochmal ein Resümee zum ersten Campixx Tag gezogen und haben unser erstes Scraping Battle durchgezogen. Fabian hat zeitlich gewonnen, aber ich würde sagen war der Sieger der Herzen – macht euch einfach selbst ein Bild sobald die Show online ist :-)
Im zweiten Workshop habe ich mir den Vortrag von Markus Ostertag zum Thema „Amazon Web Services als Werkzeugkasten sinnvoll nutzen“ angesehen. Ich bin jedes mal aufs neue Begeistert wie rasant sich Amazon mit der Cloud weiterentwickelt. Die Fragerunde dieses Themas habe ich jedoch nicht mehr begleitet und bin noch zu „SEOs helfen SEOs“ rüber – dort ging es vornehmlich darum wie man einen Brand gegen einen Konkurrenten, der den gleichen Brand hat verteidigt und besser positioniert. In einem Vier-Augen-Gespräch mit dem Betreiber der angesprochene Seite habe ich erläutert wie ich den Traffic monetarisieren würde.
Im dritten Workshop war ich wieder dran und das direkt nach der Mittagspause. Der Raum füllte sich also schon eine geraume Zeit vorher und ich konnte noch einige Intressante Gespräche führen.
Pünktlich um 13.30 Uhr startete ich dann meinen Workshop zum Thema „Firefox und Chrome Plugin Reengeneering“ und habe schon wieder gnadenlos überzogen … Manchmal reichen 45 Minuten einfach nicht aus :-) Ich konnte nur circa 80% von dem zeigen was ich vor hatte – schade dass ich den Rest nicht zeigen konnte, aber ich wollte ja auch keine Ärger mit Randolf und Ralf bekommen.
An dieser Stelle auch nochmal einen Riesendank an die Zuhörer des Workshops und das Lob, das mir entgegen gebracht wurde! Explizit möchte ich hier nochmal Torben Leuschner für seinen Tweet erwähnen und natürlich auch Pascal Fantou.

dann noch ganz kurz in
Firefox und Chrome Plugin Reengeneering
reingeschneit, Jens A ist einfach grandios zuzuschauen…

via http://q48.de/928-seo-campixx-2012-recap
WOW Was soll ich dazu noch sagen außer Danke! Damit habe ich zu keinem Zeitpunkt gerechnet.
In der letzten Session war ich dann nochmal bei Michael Fritz der die Intergrationsentwicklung vin Videos in den Serps betrachtet und analysiert hat.

Fazit

Die SEO Campixx 2012 war eine rundum geniale Veranstaltung und ich freue mich schon immens auf das nächste Jahr. Danke an Marco, dem Team, allen die waren und natürlich explizit die Vortragenden, die ein solches Event in die Höhe heben!

Recaps

Ich kann leider nicht alle Recaps explizit erwähnen, aber ein paar seien auf jeden Fall nochmal erwähnt :

Jens Altmann

Avatar Jens Altmann

Jens Altmann bloggt auf gefruckelt.de regelmäßig über alle Themen, die ihn interessieren. Neben seiner Tätigkeit als Softwarearchitekt studiert er Wirtschaftsinformatik an der Uni Potsdam.

Weitere Informationen über Jens Altmann

Interessante Artikel

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel als erstes!

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional