Skip to content

Autorenstatistik in den Webmaster Tools

Im Anschluss an der M3 Campixx hatte ich versucht den Begriff Human Brand zu definieren. Um sich als Mensch im Netz zu präsentieren ist es wichtig, dass man auch als Urheber einer Information in Verbindung gebracht werden kann. Aus diesem Grund befinden sich auf vielen Newsportalen unterhalb der Artikel genauer informationen zum Autor. Mit dem Google Authorship Markup wurde explizit die Möglichkeit geschaffen sich schon innerhalb der Serps mit Inhalten in Verbindung bringen zu lassen. Nun geht Google sogar einen Schritt weiter und gibt den Autoren eine Statistik.

Obwohl einige meine Seiten in den Google Webmaster Tools eingetragen sind, schaue ich mir nur selten die Werte an – die meisten Informationen kann ich mir anhand meiner Logdateien selbst besorgen. Dank Eric Kubitz bin ich auf die neue Google Autorenstatistik aufmerksam geworden. Er gibt in seinem Beitrag einen kurzen Überblick über die Daten,was man damit anfangen kann und beschreibt Vor- und Nachteile.

Autorenstatistik

Ohne Eric wäre mir diese Google Autorenstatistik niemals aufgefallen. Der Menüpunkt befindet sich in der Navigation unter dem Punkt Google Labs. In dem Abschnitt Labs werden von Google Funktionen angeboten, die sich aktuell in einer Testphase befinden. Ob diese dann den Weg ins Echtsystem finden ist immer unklar. Solange die Funktion existiert sollte man sie jedoch nutzen.
Nun aber kurz zu der Frage wieso mit die Autorenstatistik nicht aufgefallen wäre: Mein Google Plus Account und mein Webmaster Tools Account laufen unter anderen E-Mail Adressen. Dadurch kann ich in meinem eigentlichen Webmaster Tools Account keine Daten in der Autorenstatistik sehen – logisch es ist kein Google Plus Profil verbunden. Wenn man sich mit seinem Google Plus Account in den Webmaster Tools anmeldet erscheinen jedoch die Daten.

Daten der Autorenstatistik

Wie Eric bereits beschreibt sind die Daten in der Autorenstatistik identisch mit den sonstigen Daten. Man kann ablesen wie viele Impressionen eine URL hatte, die mit dem Autorenprofil verknüpft ist und welche Klickrate das Ergebnis erreichte – zusätzlich erhält man auch die durchschnittliche Anzeigeposition. Interessanterweise sieht man alle URLs auf denen man als Autor eingebunden ist – also auch Daten von anderen Hosts. Dies ist nicht nur spannend sondern auch Hilfreich. So konnte ich zum ersten mal sehen, wie oft z.b. mein Google Plus Profil in der Serps angezeigt wurde oder welche Posts von mir auf Google Plus aus den Serps heraus Traffic generieren.

Diese Informationen finde ich sehr spannend, weil man daraus erkennen kann, dass man sich mittels Google Plus Beiträgen überhaupt sinnvoll in den Suchergebnissen positionieren kann. Auch die Filter oberhalb der Tabelle enthalten Funktionen, die man mal getestet haben sollte. So kann man die angezeigten Impressionen in Web, Mobile, Video und Bild kategorisieren. Auch die Einschränkung auf den Standort oder Filterung nach Mindestimpressionen ist möglich.

Wenn man seine persönliche Performance etwas beobachten möchte, dann sollte man auf jeden Fall einmal mit seinem Google Plus Profil in der Labs der Google Webmaster Tools vorbeischauen und die Autorenstatistik regelmäßig analysieren. Vielleicht findet man dabei wie Eric richtige Perlen, die man vor langer Zeit mal verfasst hat.

Jens Altmann

Avatar Jens Altmann

Jens Altmann bloggt auf gefruckelt.de regelmäßig über alle Themen, die ihn interessieren. Neben seiner Tätigkeit als Softwarearchitekt studiert er Wirtschaftsinformatik an der Uni Potsdam.

Weitere Informationen über Jens Altmann

Interessante Artikel

Kommentare

2 Kommentare

  1. Stephan Czysch Juli 2, 2013

    Neu ist bei den Statistiken relativ: Die gibt es mindestens seit dem Jahr 2012 innerhalb der Webmaster Tools.

  2. Jens Altmann Juli 3, 2013

    Danke für deinen Kommentar Stephan.
    Da kann man sehen wie selten ich die Webmaster Tools verwende :-)
    Es stimmt natürlich dass das Tool bereist seit 2012 in den Labs verfügbar ist – mal abgesehen von einer kurzen Auszeit in der der Menüpunkt in den Webmaster Tools nicht auffindbar war

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional