Skip to content

JO31DH oder Twitter als Sicherheitsrisiko

Mit neuen Formaten im Internet kann es auch zu neuen, bisher in der Weise noch nicht aufgetretenen Problemen kommen. Ein aktuelles Beispiel ist der (Ex)-Twitter Nutzer JO31DH der illegal den Polizeifunk während des Familiendramas im Schwamltal mithörte und als Art Liveticker bei Twitter zur Verfügung stellte.

Dies kann bei genauer Betrachtung, abgesehen von seinem illegalen Verhalten den Polizeifunk zu hören, zu einem großen Sicherheitsrisiko für alle beteiligten werden, weil sich auch die mutmaßlichen Amokläufer und Terroristen dieser Erde über diesen User über die aktuelle Lage informieren könnten (nagut sie könnten selbst auch illegal den Polizeifunk abhören, was wahrscheinlich einfacher wäre, aber in Zeiten des WEB 2.0 wohl absolut als „old school“ einzustufen wäre).
Laut Focus wurde der User in seinem Tweets aufgefordert die Informationen wieder zu entfernen, daraufhin hat der User mit dem Pseudonym JO31DH wohl ein bisschen die Kontroll verloren und mit „Ich werde weiterhin Polizei- und Notruffunk illegal abhören und hier posten und wer was dagegen hat, bekommt auf die Fresse“ reagiert.
Der Blog von dem User, der früher unter http://jo31dh.wordpress.com/ zu erreichen war, genau wie sein Twitter Account ( http://twitter.com/jo31dh ) wurden mittlererweile entfernt.

Man wird sehen was für Konsequenzen diese Nutzung für den Beteiligten haben wird und welche Konsequenzen twittter selbst daraus zieht, vielleicht gibt es bald eine „Admin melden“-Funktion.

Interessante Artikel

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel als erstes!

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional