Skip to content

Donkey Kong Country Returns

Nach Jahren der Abstinenz ist Donkey Kong wieder in die Welt der Konsolenspiele mit Donkey Kong Country Returns zurückgekehrt. Eins der wenigen Spiele für die ich mir die wenige Zeit nehme, diese zu spielen. Aus diesem Grund hat Donkey Kong Country Returns auch eine eigene Review verdient.

Seit den letzten gut spielbaren Donkey Kong (Donkey Kong 64 aus dem Jahre 1999 für den Nintendo 64) sind einige Jahre vergangen und seitdem wurde viel Schabernack mit einen der Kultfiguren von Nintendo getrieben. Seien es diese komischen Jungle Climber Spiele oder komische Musikspiele mit Bongos. Donkey Kong hat wirklich sehr gelitten im neuen Jahrtausend. Aber pünklich zum 25ten Geburtstag von Super Mario bekommt auch Donkey Kong wieder ein Spiel das seiner würdig ist : Donkey Kong Country Returns.

Die Ankündigung auf der E3, dass es einen neuen Donkey Kong Country Titel geben wird, hat bei vielen sicherlich die Tränen in die Augen getrieben und die Vorfreude auf das Veröffentlichungsdatum, den 3.12.2010, ins unermessliche steigen lassen. Jeder der früher einen Super Nintendo besaß und im halbwegs kindlichen oder kindliche gebliebenen Alter war, wird zu Weihnachten in den Jahren 1994, 1995 und 1996 das neuste Spiel der Donkey Kong Country erhalten haben und das restlich Jahr mit spielen verbracht haben – bei mir war es zumindestens so.

Nach dem Release von New Super Mario Bros ist dies nun schon der zweite Sidescroller für die Nintendo Wii im Jahr 2010 – eine sehr erfreulich Entwicklung wie ich finde. Somit habe ich seit Freitag ein neues Spiel in meiner Sammlung und möchte ein kurzes Review über Donkey Kong Country Returns für die Wii veröffentlichen.

Das Spiel kann man entweder mit oder ohne Nunchuk spielen. Ich finde das Spielen alleine mit der Wiimote für intuitiver und gewohnter, zudem bekomme ich es mit dem Nunchuk einfach nicht hin durch schütteln die aktion zu dem Zeitpunkt auszuführen zudem ich es benötige – und mal ehrlich : Wer hat sich dieses blöde schütteln in Spielen ausgedacht? Eine absolute Abart die extrem frustrierend wird, wenn man eine Aktion benötigt und 100 mal brauch um diese auszuführen.
Wie in jedem Donkey Kong Teil ist das Leveldesign sehr Detailverliebt und man muss sogar mit dem Hintergrund agieren, so kann man Kanonen aktivieren, Blumen wegpusten oder Pflanzen aufschlagen, die so machens sinnvolles Item beinhalten. Auch in diesem Spiel kann man jedes Level mit 100% abschließen und damit Donkey Kong Country Returns perfekt beenden. Um 100% zu bekommen ist es diesmal nötig alle KONG Buchstaben einzusammeln, diesmal gibt es kein Leben dafür, sondern wird unbedingt benötigt und alle Puzzleteile (wahrscheinlich von Banjo geklaut) finden. Diese sind entweder direkt im Level versteckt oder der Preis eines Bonusfasses indem man alle Items innerhalb einer Zeit einsammeln muss. Diese Bonusfässer sind insoweit gemeiner als früher, weil man sie nur genau einmal spielen kann, danach muss man ein Leben verlieren um einen neuen Versuch zu bekommen. Wenn man eine dieser beiden Aufgaben efüllt hat, erhält man eine entsprechende Münze oder Medaille. Zusätzlich kann man pro Level noch einen dritte Medaille erhalten, die eine Art Zeitrennen darstellt.

Ich kann jedem empfehlen sich dieses Spiel zu kaufen und sich in das Land von Donkey Kong entführen zu lassen. Leider wurden die gleichen Soundtracks wie in den früheren Spielen verwendet, wer also ein neues musikallische Highlight erwartet wird enttäuscht werden.

Wer jetzt noch immer nicht überzeugt ist, kann sich von den folgenden beiden Videos überzeugen lassen, dass Donkey Kong Country Returns ein Muss für die Nintendo Wii ist.

Jens Altmann

Avatar Jens Altmann

Jens Altmann bloggt auf gefruckelt.de regelmäßig über alle Themen, die ihn interessieren. Neben seiner Tätigkeit als Softwarearchitekt studiert er Wirtschaftsinformatik an der Uni Potsdam.

Weitere Informationen über Jens Altmann

Interessante Artikel

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel als erstes!

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional