Skip to content

Tag des Kommentars

Heute ist Tag des Kommentars, zwar nicht offiziell und eigentlich auch nicht inoffiziell, aber ich finde die Idee einen solchen Tag auszurufen klasse.

Man muss sich schon fast die Frage stellen, warum man nciht selbst auf eine solche Idee gekommen ist. Schließlich lebt jeder Blog, jede Firma, die im Netz präsent ist und die gesamte Blogosphäre von Meinungen und Kommentare der Nutzer. Man bekommt dadurch Feedback ob der eingeschlagene Weg oder die Idee Anklang findet.
Ich vermute aus diesem Grund hat s-t-x.com den Tag des Kommentars ausgerufen. Das Portal s-t-x.com fordert schon auf der Startseite seine Besucher auf seine Meinung kund zu tun und mitzudiskutieren. Damit dies gelingt wurde ein eigenes Forum eröffnet und es werden Diskussionswürdige Beiträge verfasst.
Leider sind Kommentare heutzutage nur noch ein sehr seltenes Gut und sie werden meistens von SEOs genutzt um irgendwelche Seiten zu verlinken, dadurch sind die meisten Kommentare nicht gehaltvoll. Und kaum jemand hat Lust sich durch 100 Kommentare zu wühlen um eine sinnvolle Diskussion zu führen.
Das ist natürlich nicht nur Schuld der SEOs, sondern liegt auch daran, dass die Präsentation von Kommentare in kaum einem Blogsystem vernünftig gelöst ist. Einige versuchen eine Baumstruktur um Antworten zu ermitteln oder ,wie youtube es mittlererweile macht, man gibt den Benutzern die Möglichkeit Kommentare zu bewerten und dadurch eine Benutzergesteuerte Selektion zu erreichen. Dies gelingt teilweise natürlich bei großen Seiten, aber für normale Blogs ist dies nicht zu verwirklichen.

Ich selbst würde mich schon oftmals freuen, wenn jemand über eine Suchmaschine zu einem Thema meinen Blog findet, ob die Information hilfreich war, sie komplett daneben ging oder kleine Anpassungen benötigt. Ich muss dazu leider zugeben, dass ich dies auch nur sehr selten so durchführe, was vorallen daran liegt, dass ich täglich viele Seiten über meinen Bildschirm fliegen und eine Bewertung einer jeden sehr Zeitintensiv wäre.

Wenn ihr Lust auf gehaltvolle Diskussionen habt, nutzt die Kommentare und geht lieber zu kleinen Seiten, denn dort habt ihr die Chance, dass Debatten entstehen und verhindert so, dass irgendwelche Forentrolle euch anmachen.

Jens Altmann

Avatar Jens Altmann

Jens Altmann bloggt auf gefruckelt.de regelmäßig über alle Themen, die ihn interessieren. Neben seiner Tätigkeit als Softwarearchitekt studiert er Wirtschaftsinformatik an der Uni Potsdam.

Weitere Informationen über Jens Altmann

Interessante Artikel

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel als erstes!

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional