Skip to content

Kino.to Alternative

Heute hat laut dem Focus eine Bundesweite Razzia stattgefunden. Bei dieser wurden die Betreiber von Kino.to festgenommen und die Domain beschlagnahmt. Nach der erst kürzlichen Sperrung von Kino.to in Österreich fragen immer mehr nach einer kino.to Alternative

Spätestens seit der Meldung auf der Kino.to Seite, dass diese von der Kriminalpolizei beschlagnahmt wurde, machen sich natürlich auch viele Nutzer Gedanken ob Sie ein Strafverfahren zu erwarten haben und wie man damit umgehen kann. Parallel suchen die meisten trotzdem noch nach Alternativen zum Angebot von Kino.to.

Dabei sind nur die wenigsten Alternativen illegal :

  • Videothek
  • DVDs kaufen (zum Beispiel bei Amazon)
  • Onlineangebote wie Maxdome
  • Freie Onlinevideotheken wie bei MSN

Wie man sieht exisitert eine Großzahl an Alternativen zu kino.to und manchmal ist diese sogar kostenlos. Besser als wenn man beim Schauen von Filmen in minderwertiger Qualität Angstschweiß im Nacken hat.

Jens Altmann

Avatar Jens Altmann

Jens Altmann bloggt auf gefruckelt.de regelmäßig über alle Themen, die ihn interessieren. Neben seiner Tätigkeit als Softwarearchitekt studiert er Wirtschaftsinformatik an der Uni Potsdam.

Weitere Informationen über Jens Altmann

Interessante Artikel

Kommentare

Ein Kommentar

  1. Daniel Juni 11, 2011

    Eine sehr vernünftige Einstellung!
    Spätestens jetzt ist es, denke ich, Zeit, auf legale Alternativen zu kino.to zurückzugreifen.

Kommentiere den Artikel

Required

Required

Optional